Anmeldung

Wann und wie kann ich mein Kind anmelden?

Gruppenplätze können von Kindern berufstätiger oder in Ausbildung befindlicher Eltern in Anspruch genommen werden, die eine regelmäßige Betreuung benötigen.

Die Krabbelstube ist ganzjährig geöffnet – während des Jahres ist eine Anmeldung nach telefonischer Vereinbarung bei der Leiterin, Frau Petra Mühldorfer, direkt in der Krabbelstube möglich. Kinder werden bei freien Plätzen auch während des Jahres aufgenommen, in der Regel im September. Wenn wir Ihr Kind nicht sofort aufnehmen können, wird es auf der Warteliste berücksichtigt.

 

Wie wird sich mein Kind in der Krabbelstube eingewöhnen?

Auf die Eingewöhnungsphase wird in der Krabbelstube besonderes Augenmerk gelegt: Jedes Kind reagiert unterschiedlich auf die neue und fremde Situation. Der Besuch der Krabbelstube ist oft die erste Trennung von den wichtigsten Bezugspersonen des Kindes, deshalb werden die Eltern aktiv in die Eingewöhnungsphase miteinbezogen. Die Eingewöhnungsphase dauert in der Regel zwischen zwei und vier Wochen. Die ersten Tage verbringt das Kind nur kurze Zeit in der Krabbelstube. Mutter oder Vater bleiben als wichtige Stütze an seiner Seite. So kann es in Ruhe die neue Umgebung und die Spielmaterialien auskundschaften, die anderen Kinder beobachten und erste Kontakte zur Pädagogin knüpfen. Nach und nach wird der Besuch auf den ganzen Vormittag ausgedehnt. Wie lange ein Kind braucht, um die Trennung von den Eltern zu akzeptieren, ist unterschiedlich. Es ist wichtig, dass Eltern Geduld haben, da das Kind von allein den Anschluss an die Gruppe und seine neue Bezugspersonen suchen muss.